Das Sounding Board

Hier finden Sie Informationen über das Sounding Board und die einzelnen Mitglieder.

Die Rolle des Sounding Boards

GOAL beabsichtigt, möglichst viele Schweizer Fachhochschulen und Pädagogische Hochschulen zusammenzubringen. Das Sounding Board ist der Ort, an dem Open-Access-Spezialist:innen und/oder andere Vertreter:innen dieser Institutionen in engen Kontakt mit GOAL treten können.

Das Sounding Board spielt dabei eine relevante Rolle, da es das Projektteam bei wichtigen Entscheidungen berät:

  • Aufnahme oder Ausschluss bestimmter Arten von Zeitschriften,
  • Sicherstellung der Zusammenarbeit zwischen verschiedenen Institutionen,
  • Entwicklung von Instrumenten, die von den Projektpartnerinnen und interessierten Parteien (wieder) verwendet werden können

Darüber hinaus können die Mitglieder des Sounding Boards zu einzelnen Arbeitspaketen des Projekts einen Beitrag leisten.

Organigram GOAL
Die interne Organisation von GOAL

Die Mitglieder des Sounding Boards


Das Sounding Board setzt sich aus Vertretern:innen von zwölf verschiedenen Schweizer Hochschulen zusammen. Dazu zählen acht Pädagogische Hochschulen und vier Fachhochschulen. Die französischen, italienischen sowie deutschen Sprachregionen sind im Board vertreten.


Pädagogische Hochschulen:
  • Board Mitglied: Stefan Willi

  • Board Mitglied: Gerhard Bissels

Logo PH Bern
  • Board Mitglied: Judith Hangartner


  • Board Mitglied: Claude Borgeaud

Logo PH Zug
  • Board Mitglied: Ibrahim Aközel-Bussmann

Logo PH Schaffhausen
  • Board Mitglied: Sabine Wahrenberger

Logo PH St. Gallen
  • Board Mitglied: Christian Muheim
Fachhochschulen:
Fachhochschule Graubünden Logo
  • Board Mitglied: Cristina Carlino

  • Board Mitglied: Isabelle Lucas

Logo OST Ostschweizer Hochschule
  • Board Mitglied: Vitus Gämperli

Logo SUPSI
  • Board Mitglieder: Loredana Alberti & Iolanda Pensa